Kuchen geht bei mir wirklich zu jeder Tageszeit! Am liebsten mit Früchten und passend zur Jahreszeit.

Meine Heimat ist die Lüneburger Heide – das größte Anbaugebiet für Blaubeeren in Deutschland, oder wie wir sie nennen: Heidelbeeren! Also habe ich heute ein leckeres Rezept für eine Quark-Beeren-Torte mit Schokoladenboden.

Zutaten:
für den Teig:
2 Eier
50g Vollkornmehl
50g Xucker light
40g neutrales Proteinpulver (ich verwende das Proteinpulver von Body & Fit)
125ml Milch
20g Backkakao
1/2 Pck. Backpulver
für die Füllung:
250g Magerquark
250ml Rama Cremefine zum Schlagen
30g Proteinpulver Vanille (ich verwende das Proteinpulver von Body & Fit)
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Gelatine Fix
500g Blaubeeren

Zubereitung:
Die Eier mit dem Xucker schaumig schlagen. Den Backkakao und die Milch unterrühren. Das Vollkornmehl mit dem Proteinpulver und dem Backpulver vermengen und langsam in den Teig einstreuen und mit einem Handmixer verrühren. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig einfüllen. Für 20 Minuten bei 180 Grad Umluft backen (Stäbchenprobe machen). Den Boden auskühlen lassen.

Den Magerquark mit dem Gelantine Fix und dem Vanillezucker cremig rühren. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter den Quark heben. Die Creme auf den Kuchenboden geben, gleichmäßig verstreichen und die Blaubeeren darauf verteilen. Nun den Kuchen für mindestens 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

 

Das Stück hat 192 kcal // 12,8g Eiweiß // 17,4g Kohlenhydrate // 8,7g Fett – der Kuchen besteht aus 8 Stücken.

 

Written by ninamarleen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.