Lange ist es her, dass es hier ein Kuchenrezept gab. Über Weihnachten ist auch definitiv keine Kuchenzeit, da werden doch eher Plätzchen vernascht. Nun hat aber das neue Jahr gestartet, alle sind wieder hoch motiviert, wollen abnehmen und ihrem Körper etwas gutes tun. Dabei auf Kuchen verzichten klingt aber alles andere als amüsant. Also habe ich heute ein schnelles und einfaches Streuselkuchenrezept für euch – ihr könnt den Apfel natürlich durch jegliches Obst euer Wahl ersetzen, besonders Kirschen schmecken in dieser Kombination himmlisch.

Der Kuchen hat bei 8 Stücken pro Stück folgende Nährwerte: 160kcal // 15g Carbs // 5g Fett // 12g Eiweiß

Foto 16.01.16, 13 01 49

 

Zutaten:
für den Boden: 
100g Vollkornmehl
60g neutrales Proteinpulver (ich verwende das Proteinpulver von Body & Fit – Rabattcode: ninamarleen)
60g Puder-Xucker, alternativ geht natürlich auch herkömmlicher Puderzucker (dann sind aber die Nährwerte ein wenig anders)
30g Butter
100ml Milch
für den Pudding:
1 Pck. Natreen Puddingpulver Vanille
250ml Milch
250ml Wasser
für die Streusel:
15g Vollkornmehl
20g Proteinpulver Vanille (auch hier das Proteinpulver von Body & Fit – Rabattcode: ninamarleen)
50g Xucker light
10g Butter
außerdem:
1 Apfel oder 1 Glas Sauerkirschen, abgetropft

Zubereitung:
Zuerst nach Packungsanleitung den Vanillepudding kochen und beiseite stellen. Zwischendurch immer wieder umrühren, damit sich keine Haut bildet.
Eine 26er Springform mit Backpapier auslegen, die Ränder einfetten und den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Aus dem Vollkornmehl, Puderzucker, dem Proteinpulver, der Milch und der weichen Butter (wenn die Butter zu kalt ist lässt sie sich nicht mit den übrigen Zutaten vermischen) einen gleichmäßigen Teig kneten und anschließend mit den Händen in die Springform drücken. Dabei einen etwa 1-2cm hohen Rand bilden.
Für die Streusel die weiche Butter mit dem Zucker, dem Proteinpulver und dem Mehl verrühren bis sich kleine Klümpchen bilden. Sollte der Teig zu fest sein, dann gebt einen kleinen Schuss Wasser hinzu – aber Achtung: nicht zu viel, da der Teig sonst zu klebrig wird und sich keine Streusel formen lassen.
Wenn der Pudding nur noch lauwarm ist diesen in den Boden gießen und gleichmäßig verstreichen (gegebenenfalls etwas rütteln). Nun den klein geschnittenen Apfel oder die Sauerkirschen vorsichtig auf dem Pudding verteilen. Nun noch die Streusel auf dem Kuchen verteilen und anschließend den Kuchen für 40 Minuten in den Backofen – bis die Streusel goldbraun werden.
Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und vor dem anschneiden mindestens 3 Stunden abkühlen lassen.

 

Foto 16.01.16, 13 02 16

 

 

 

Written by ninamarleen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.