Heute gibt es endlich mein Rezept für den Quark-Grieß-Auflauf. Schnell und einfach, aber super lecker!

 

Dieses Rezept ist für eine Portion!

Zutaten:
250g Magerquark
25g Grieß
2 Eier
25g Xucker light

Zubereitung:
Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb mit dem Xucker schaumig schlagen und den Grieß sowie den Magerquark mit dem Rührbesen zu einem Teig verrühren. Anschließend das Eiweiß vorsichtig unterheben und den Teig in eine Auflaufform geben. Für ca. 15-20 Minuten bei 180 Grad im Backofen backen – jeder Ofen ist anders und gerade bei Quark muss man ein wachsames Auge haben.
Anschließend mit Puderzucker, frischem Obst und Nüssen nach Wahl belegen oder einfach pur genießen!

 

 

 

Written by ninamarleen

9 Comments

Tine

Hallo,

Ich hab mir diesen Auflauf jetzt schon einige Male zu Frühstück für die Arbeit gemacht. Ich mach mir den abends schon immer fertig, so dass ich den morgens nur noch in die Mikrowelle schieben muss. Allerdings hab ich das Rezept leicht abgeändert. Ich benutze keinen Xucker, sondern benutze nur ganz wenig Stevia. Und ich mische eine Banane mit unter und ggf. Beeren. Bei mir dauert es eher 30 Minuten, bis der Auflauf fertig ist. Aber er schmeckt wirklich super!!
Gruß
Tine

Janina

Total gut! Es ist wirklich sehr einfach (außer man muss das Eiweiss per Hand steif schlagen :D) und man braucht auch keine Zutaten, die man so nicht im Haus hat (Proteinpulver) o.ä. , wenn man von Xucker mal absieht (aber den kann man ja auch so beleibig ersetzen).
Endlcih mal ein Rezept, dass meine Lust nach Süßem befriedigt und gleichzeitig wirklich viel Protein enthält! Nach so einer Portion ist man definitiv satt. 😀

Anni

Hallo Ninamarleen 🙂

Magst du mir verraten, welches Grieß du verwendest?
Weichweizen- oder Hartweizengrieß? Hab noch nie etwas mit Grieß selbst gemacht, deswegen vll. die „dumme“ Frage 🙂

Danke schonmal!

Liebste Grüße,
Anni ♥

ninamarleen

Für Süßspeisen nimmt man immer Weichweizengrieß 🙂

Özlem

Also ich würde das Rezept mal morgen ausprobieren. Ich überlege nur wie ich es mit der Backform mache. Habe nicht so ein kleines. Wie groß ist deine Form? Danke schon mal. LG Özlem

ninamarleen

Großes dickes Entschuldigung, dass ich dir erst jetzt antworte. Meine Auflaufform ist 15×15 cm 🙂

Sophia

Hallo 🙂
Ich würde dieses Frühstück gerne machen. Nur hab ich morgens kaum Zeit und in der Arbeit keine Mikrowelle. Hast du vielleicht einen Tipp für mich ?

ninamarleen

du kannst den Auflauf auch am Abend vorher fertig machen und kalt genießen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.