Heute möchte ich euch gerne eines meiner alleralleraller liebsten Rezepte aus der Hello Fresh Box vorstellen. Ich hatte es Ende Mai in meiner ‚Classic‘ Box und seit dem haben wir das Gericht bestimmt schon 10x gegessen ? Eigentlich ist es kein sonderlich spektakuläres Rezept, aber die Sauce ist einfach himmlisch und passt perfekt zu dem Hühnchen und dem Reis. Außerdem bin ich ja bekanntlich ein Fan von schnellen Gerichten, bei denen man nicht ewig lang in der Küche stehen muss – und bei diesem Gericht hat man das Essen nach 30 Minuten auf dem Teller. Perfekt ?

Foto 10.08.16, 12 43 51

 

Zutaten: (für 2 Personen)
1 Zucchini
1 rote Zwiebel
150g Basmatireis
300g Hähnchen
Knoblauch
250ml Kokosmilch
30ml Sojasauce
4 Spieße
Sesam
2 Frühlingszwiebeln

Zubereitung:
Die Zucchini in Scheiben schneiden. Zwiebel abziehen, halbieren und die Hälfte nochmals vierteln, sodass kleine Stücke entstehen, die man aufspießen kann. In einer Schüssel die Zucchini mit der Zwiebel und etwas Olivenöl vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Hähnchen in Würfel schneiden. Nun abwechselnd Zucchinischeibe, Zwiebel und Hähnchen auf die Spieße stecken. In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und die Spieße von allen Seiten kurz anbraten. Anschließend kommen die Spieße auf ein Backblech und werden für 10-12 Minuten bei 180 Grad Umluft fertig gegart. In der Zwischenzeit den Reis kochen.
In einer kleinen Pfanne ohne Fett oder Öl den Sesam rösten, bis er goldbraun wird. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
Für die Sauce wird der Knoblauch in einen kleinen Topf gepresst. Die Kokosmilch zusammen mit der Sojasauce dazugeben und bei mittlerer Hitze für ca. 5 Minuten einkochen lassen, bis die Sauce cremig ist.
Reis auf den Tellern verteilen, die Spieße darauf anrichten, die Sauce darüber geben und mit Sesam und Frühlingszwiebeln bestreuen. Fertig!

Foto 10.08.16, 12 30 32

Nährwerte pro Person:
Kalorien: 896 kcal // Kohlenhydrate: 79 g // Fett: 41 g // Eiweiß: 51 g

 

 

 

 

Written by ninamarleen

1 Comment

Jacky

Wow, mein Herz geht auf! Das Rezept werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren 🙂
Lieben Dank fürs Teilen!
Ps: ich frühstücke grade deine Waffeln ?

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.