Zu Beginn meiner Abnehmreise habe ich gerne zuhause trainiert. Ich habe mich mit dem starken Übergewicht geschämt ins Fitnessstudio zu gehen und habe lieber in meinem Wohnzimmer für mich alleine trainiert. So konnte ich immer 100% geben, ohne mich für irgendetwas zu schämen.

Oft bekomme ich daher immer noch Nachrichten von euch, ob ich spezielle Workouts empfehlen kann – ob ich Videos habe, die besonders geeignet sind und immer wieder taucht die Frage auf, woher man sich Ideen für ein Homeworkout holen kann. Daher möchte ich euch heute gerne die ‚Personal Trainer App‘ von der Women’s Health vorstellen.

Die ‚Personal Trainer App‘ ist ganz neu auf dem Markt und sowohl im Appstore als auch im Google Play Store erhältlich. Die App ist grundsätzlich kostenlos – wer aber erweiterte Trainingspläne haben oder sich eigene Workouts zusammenstellen möchte, der ist auf ein kostenpflichtiges Abonnentement angewiesen.

 

 

Neben 1000 verschiedenen Übungen gibt es mehr als 150 Workouts, von Fatburner für Einsteiger über Crossfit Workout bis hin zum Knackpo Programm. Jedes Workout ist in einer Videoanleitung Schritt für Schritt genau erklärt,  sodass jede Übung auch korrekt ausgeführt wird. Oftmals geht das nämlich in Fitness-DVDs gänzlich unter, da eine genaue Ausführung und Haltung nicht richtig erklärt wird. Was ich persönlich total spitze finde ist, dass es auch Workouts für das Gym gibt. Im Gym trainieren viele Anfänger leider völlig falsch, die Trainer weisen einen nicht darauf hin und so wird mit einer schlechten Haltung trainiert. Durch die Gym-Workouts der ‚Personal Trainer App‘ kann man die korrekte Ausführung lernen und sich die Videos auf seinem Handy auch jederzeit und überall noch einmal anschauen.

 

 

Ich habe die App nun einige Zeit testen können und habe sie ergänzend zu meinem Training im Fitnessstudio genutzt. Meinen normalen Trainingsplan habe ich also nicht verändert, da dieser schon optimal auf mich abgestimmt ist. Jedoch variiere ich gerne zusätzlich zu diesem Trainingsplan mit unterschiedlichen Workouts, insbesondere bei den Cardioworkouts. Zudem habe ich mit der App an meinen Schwachstellen arbeiten können. Dies ist zum einen meine Beweglichkeit, da ich das Stretching leider viel zu oft vernachlässige – sowie die Stärkung meiner Faszien durch spezielles Foam-Roll-Training, denn auch hierfür gibt es ein spezielles Workout in der App. Wie ihr seht ist also für jeden Geschmack etwas dabei.

Zudem gibt es in der App viele Ernährungstipps und genaue Erklärungen zu Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten, welches Kaloriendefizit zum Abnehmen gesund ist, was man nach dem Training essen sollte… und vieles mehr! Gerade für den Einstieg in den Abnehmweg, für die ersten Grundinfos und um ein bisschen Licht in die Menge an Informationen zu bringen die es im Internet zu finden gibt, absolut optimal!

 

 

Abschließend kann ich auf jedenfall sagen, dass die App tolle Workouts anbietet und durch die Vielfältigkeit und Variationen geht die Motivation nicht verloren. Die App ersetzt kein hartes Training im Fitnessstudio für einen Profi-Sportler oder jemanden der 5x die Woche schwere Gewichte im Gym bewegt – für Einsteiger und Fortgeschrittene, die gerne Abwechslung in ihr Training bringen und auch gerne zuhause trainieren ist die App eine tolle Möglichkeit die Workouts zu variieren und so den Spaß am Sport nicht zu verlieren. Aber auch hier gilt: ohne Fleiß kein Preis! Den eigenen Schweinehund muss man trotzdem selbst überwinden ?

 

Dieser Artikel ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Womens Health entstanden und beinhaltet Werbung. 

 

Written by ninamarleen

1 Comment

Yvonne

Hallo Nina 🙂
Ich bin ein großer Fan von dir und wollte dir auf diesem Wege einfach schon einen wunderschönen Neujahrsanfang und einen guten Rutsch wünschen. Ich hoffe dein 2017 wird toll. Dir danke ich für deine Motivation, deinen tollen Instagramaccount und deinen lehrreichen Blog. Ich finde dich wirklich klasse. Vielen Dank auch für den Beitrag mit dieser App. Die werde ich am Wochenende, wenn mein Gym geschlossen hat, ausprobieren.

Liebe Grüße
Yvonne

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.