Dieses Rezept ist für eine Portion!

Zutaten:

2 Eier
35g Vollkornmehl
1 El Xylitol light
100ml Milch
30g Proteinpulver (ich verwende das Proteinpulver von Body & Fit)

Zubereitung:
Die Eier trennen und das Eiweiß steig schlagen. Das Eigelb mit dem Xylitol vermischen und anschließend die Milch hinzufügen und mit einem Rührbesen vermengen. Nun das Vollkornmehl und das Whey zugeben. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben.
In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und die gesamte Masse in die Pfanne füllen. Auf mittlerer Hitze ungefähr 5 Minuten anbraten bis der Teig fest wird und von unten goldbraun ist. Nun mit einem Pfannenweder den Teig in 4 Teile teilen und wenden. Wenn auch diese Seite goldbraun gebraten ist, mit dem Pfannenwender den Kaiserschmarrn in kleine Stücke zerteilen. Anschließend kann der Kaiserschmarrn auf dem Teller verteilt werden und mit Puderzucker bestreut werden.

 

 

Written by ninamarleen

10 Comments

Stefan

Super lecker 🙂 Es brät gerade in der Pfanne und ich konnte nicht umher, ein Stückchen zu probieren und es ist echt kein Unterschied zu „normalem“ Kaiserschmarn. Zwar hab ich statt Vollkorn Mehl Dinkelmehl benutzt und weil ich kein Xylitol habe, normalen Zucker aber ich glaube einen EL Zucker kann man verschmerzen 🙂 Riesen Kompliment. Das wird es jetzt öfter geben.

Liebe Grüße,

Stefan (Heute back ich.)

Reply
ninamarleen | meine Ernährung

[…] ab. Um dem entgegen zu wirken gibt es bei mir zum Frühstück Magerquark, Proteinwaffeln, Proteinkaiserschmarrn, Proteinpancakes. Ich arbeite da gerne mit Proteinpulver, da sich so aus den verschiedensten […]

Reply
Fashionleaderandkitchenhero

Deine Rezepte sehen immer super lecker aus. Ich habe mir schon einige abgespeichert und muss sie unbedingt mal testen.
Bei vielen Rezepten nutzt du ja noch Proteinpulver, kann ich das auch einfach weglassen oder muss ich dann eine Alternative zu dem Rezept geben ?
Liebe Grüße, Lisa

Reply
ninamarleen

Wenn du Proteinpulver bei den Rezepten weglässt, dann fehlt dir ja eine wichtige Komponente im Teig. Das funktioniert also nicht. Durch etwas anderes wie Mehl zu ersetzen ist schwierig, da Mehl ganz anders auf Flüssigkeiten reagiert wie Proteinpulver. Das ist also schwierig zu sagen man kann das 1 zu 1 ersetzen.

Reply
dia

Himmlisch!!! Danke für das super Rezept! Mache es fast jeden morgen und bekomme nicht genug. Bitte weitere so…

Kannst du hierzu die Nähwerte nennen?

Reply
ninamarleen

die hab ich leider nicht, sorry. Die kannst du dir aber anhand der Zutaten ja ganz schnell selbst berechnen 😉

Reply
Mira

Das klingt ja echt super! Kannst du mir sagen, ob ich das Vollkornmehl durch Mandelmehl oder Kokosmehl ersetzen kann?
Vielen Dank

Reply
ninamarleen

Ich habe beides leider noch nie wirklich benutzt, daher kann ich dir da leider keinen Tipp geben – sorry 🙁

Reply
Alina

Darf ich dich mal fragen, wofür das Proteinpulver wichtig ist? Also welche Funktion es hat? Die Rezepte sehen mega lecker aus.

Liebe grüße, Alina

Reply
ninamarleen

Zum Einen nutze ich Proteinpulver einfach für eine hohe Proteinzufuhr, da Proteine lange sättigen und bei sportlicher Betätigung unerlässlich sind. Zum Anderen fungiert Proteinpulver in solchen Rezepten wie diesem hier als Bindemittel. Ohne würde kein Teig entstehen 😉

Liebe Grüße,
Nina

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.